Lust Auf Einfaches | Sweet Home

Posted on December 25, 2017

vitaroom.net - Lust Auf Einfaches | Sweet Home 

Lust Auf Einfaches | Sweet HomeSource: blog.tagesanzeiger.ch

Download Image

Von Marianne Kohler, 27. Dezember 2018

Üppige Weihnachtsessen, Truthahn, Braten, Guetsli und Kuchen – da tut was Einfaches dazwischen gut!

1 — Lauch aus dem Ofen

Lauch ist ein verkanntes Gemüse. Dabei ist er elegant, voller Geschmack und man kann mit ihm köstlich simple Gerichte zaubern. Stecken Sie ihn zum Beispiel einfach in den Ofen! (Bild über: Food 52) 
Und so gehts: 
Rüsten und waschen Sie Lauchstangen. Schneiden Sie dabei das Grün ab. Legen Sie sie in eine ausgebutterte Gratinform. Giessen Sie eine gute Gemüsebouillon darüber, etwas Sherry und verteilen ein paar Butterflöckli und Thymianblättchen auf dem Lauch. In den 200 Grad heissen Backofen schieben und etwa 40–50 Minuten backen. Mit Rösti, Salzkartoffeln oder gutem Brot servieren. 

2 — Orecchiette mit Cime di Rapa

Dieses klassische Gericht kommt aus Apulien und geht blitzschnell. (Bild: Life Love Food) 

Und so gehts:
Rüsten Sie Cime di Rapa, ein italienisches Wintergemüse, das ich erst gerade in der kleinen schicken Migros im Shop-Ville am Zürcher Hauptbahnhof gefunden habe. Wichtig ist, dass die grössten grünen Blätter weggeschnitten werden. Dann kochen Sie Orecchiette und geben das Gemüse etwa 5 Minuten vor Schluss bei. In der Zwischenzeit schmelzen Sie einige Sardellenfilets mit etwas feingehacktem Knoblauch und Peperoncino in Olivenöl in einer Bratpfanne. Die Orecchiette und das Gemüse abgiessen, etwas Pastawasser zurückbehalten. Nun mischen Sie die Pasta mit dem Olivenöl und geben, falls es zu trocken ist, etwas Pastawasser dazu. Nach Geschmack mit etwas geriebenem Pecorino Romano servieren.

3 — Bohnenrisotto mit Spinat

Weisse Bohnen können Sie über Nacht einweichen und dann mit Wasser, Lorbeerblatt und einer Zwiebel etwa eineinhalb Stunden kochen. Kein Salz dazugeben. Es gibt die Bohnen aber auch in Dosen für ein schnelles Mahl. (Bild über: Intense Food Cravings)

Und so gehts:
Geben Sie Butter in eine Pfanne. Dünsten Sie gehackte Schalotten sanft an und geben dann Risottoreis dazu. Einige Minuten zusammen sanft andünsten und dann mit Weisswein ablöschen. Langsam Gemüsebouillon dazugiessen. 5 Minuten vor Schluss weisse Bohnen dazugeben. Falls Sie die aus der Dose nehmen, giessen Sie sie vorher ab und spülen Sie sie mit Wasser. Den Bohnenrisotto mit viel Parmesan mischen und mit etwas schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. In der Zwischenzeit machen Sie Spinat. Am besten ist der grobe italienische Spinat. Geben Sie eine zerquetschte Knoblauchzehe und einen halben Peperoncino mit Olivenöl in eine grosse Pfanne. Erhitzen, und wenn es duftet, den gewaschenen und gerüsteten Spinat beigeben. Deckel zu und gut schütteln, damit der Knoblauch und der Peperoncino nicht anbrennen. Wenn der Spinat zusammenfällt, Knoblauch und Peperoncino entfernen. Den Spinat über dem Risotto anrichten.

Tipp: Sie können auf die gleiche Art Cime di Rapa machen und dieses Gemüse über dem Risotto anrichten. 

4 — Orangen und Randen mit Joghurt

Dieses süss-saure frische Gericht ist ein kleines, raffiniertes und doch simples Winterfest. (Bild: Camille Styles) 

Und so gehts:
Rösten Sie rohe, gerüstete und in Stücke geschnittene Randen mit etwas Olivenöl und Salz auf einem Backblech verteilt im Backofen. Das dauert etwa 30 Minuten. In der Zwischenzeit filetieren Sie Orangen. Rösten Sie geschälte Haselnüsse ohne Öl in einer Pfanne. Zerstossen Sie sie danach etwas mit dem Mörser oder hacken Sie sie ganz grob. Verteilen Sie griechisches Joghurt auf einer Platte. Richten Sie das warme Gemüse, die Orangen und Haselnüsse darauf an. Geben Sie etwas Orangensaft und Honig darüber und garnieren Sie mit Thymian oder Rosmarin. 

Tipp: Sie können auch Rüebli und Fenchel mitrösten und das Gericht mit etwas Haselnussöl verfeinern.

5 — Kichererbsen-Bowl

Schnell gemacht, gut und schmackhaft ist diese attraktive Winterschale mit Kichererbsen. (Bild: Pinch of yum)

Und so gehts:
Kichererbsen aus der Dose abgiessen und spülen. Orangen filetieren, Gurken in Würfel schneiden, kleine Tomaten vierteln und Salat wie Minilattich rüsten und schneiden. Alles mischen. Als Sauce mischen Sie Tahini mit etwas Zitronensaft, Olivenöl und griechischem Joghurt. Mischen Sie die Sauce mit den Zutaten, und servieren Sie die Bowl mit einer in Scheiben geschnittenen Avocado und einigen Orangenscheiben garniert. 

Tipp: Tahini ist eine Sesampaste, die Sie in grösseren Supermärkten fertig kaufen können.

6 — Tomatenpasta

Auch wenn nicht gerade Tomatensaison ist, bieten die Supermärkte feine, kleine Biotomaten an. Und mit diesen kann man eine herrliche, schnelle und gesunde Pasta zubereiten. (Bild über: Epicurious) 

Und so gehts:
Reichlich Olivenöl in eine Bratpfanne geben. Eine zerdrückte Knoblauchzehe und einen halben Peperoncino beigeben. Langsam andünsten und dann halbierte kleine Tomaten beigeben. Ich mag sie, wenn sie verschiedene Farben haben. Dann geben Sie etwas Honig, Salz und zerrissenes Basilikum mit Stängeln dazu. Langsam dünsten, mit der Gabel etwas zerdrücken. In der Zwischenzeit Spaghettini al dente kochen. Den Knoblauch, den Peperoncino und die Basilikumstängel herausfischen. Etwas frisch gehacktes Basilikum untermischen und dann die Spaghettini unter die Sauce mischen. Mit etwas Olivenöl oder geriebenem Käse darüber servieren.

Tipp: Ich püriere diese Sauce auch gerne. Dann nehme ich die Kräuter und den Peperoncino nicht mehr raus, sondern püriere gleich alles zusammen. 

7 — Rösti aus dem Backofen

Rösti geht auch im Backofen! (Bild: Macheesmo)

Und zwar so:
Raffeln Sie rohe, geschälte Kartoffeln und verteilen Sie sie mit Olivenöl, Salz und etwas gehacktem Rosmarin gemischt auf einem Backblech. Im 200 Grad heissen Backofen knusprig rösten und mit einem feinen Salat servieren. 

Tipp: Sie können auch Zwiebeln, Rüebli oder Fenchel daruntermischen.

8 — Wintersalat

Ein Wintersalat, der fein schmeckt und dabei noch super aussieht, geht mit Kresse. (Bild: The Modern Proper) 
Und so mischt man diesen frischen Salat:  
Rösten Sie rohe, gerüstete und in Stücke geschnittene Randen und Rüebli mit etwas Olivenöl und Salz auf einem Backblech verteilt im Backofen. Das dauert etwa 30 Minuten. Mischen Sie Brunnenkresse und Sprossen. Mischen Sie eine Sauce mit Haselnussöl, Olivenöl und etwas Balsamico. Halbieren Sie eine Mandarine, und zerdrücken Sie diese darüber. So bekommen Sie den Saft, aber auch etwas Fruchtfleisch in die Sauce. Mit Salz würzen und die Blätter damit vermischen. Das geröstete Gemüse darüber verteilen und servieren. 

9 — Moules mit Lauch

Muscheln haben nun Saison. Geniessen Sie ein schnell gemachtes Moules-Gericht mit viel Gemüse und frischem Baguette. (Bild über: Pleasure & Saudade)
Und so gehts:
Die Moules waschen. Dabei die offenen Muscheln entsorgen. Schneiden Sie Lauchstangen in Ringli. Geben Sie Olivenöl in eine Pfanne. Dünsten Sie die Lauchringli langsam einige Minuten an und geben dann eine gehackte Knoblauchzehe dazu. Nun giessen Sie etwas Weisswein dazu und geben die Moules bei. Zudecken und so lange kochen, bis die Moules offen und gar sind. Etwas Rahm untermischen und viel gehackte Petersilie. Mit frischem, knusprigem Baguette geniessen. 
Credits: 

Bilder über Foodblogs und Magazine: Food 52, Life Love Food, Intense Food Cravings, Camille Styles, Epicurious, Pleasure & Saudade, The Modern Proper, Macheesmo

Zugehöriges Video von Lust Auf Einfaches | Sweet Home

Galleries of Lust Auf Einfaches | Sweet Home