Ferien Auf Dem Tisch | Sweet Home

Posted on October 12, 2017

vitaroom.net - Ferien Auf Dem Tisch | Sweet Home 

Ferien Auf Dem Tisch | Sweet HomeSource: blog.tagesanzeiger.ch

Download Image

Von Marianne Kohler, 4. Juli 2019

Decken Sie den Tisch draussen und kochen Sie Gerichte, die Ferienstimmung bringen.

Fest am See

Die schönsten Feste finden draussen statt. Ich liebe es momentan, an den See zu gehen. Zürich verwandelt sich im Sommer in eine völlig entspannte Stadt, in der sich ganz unterschiedliche Menschen vergnügen und miteinander auskommen. Am Abend wirkt für mich die Seepromenade wie ein grosses Fest, an dem alle kleine Feste feiern. Dabei finde ich es schade, dass es so viele Grossevents gibt. Denn bereits wird aufgerüstet für das Kino am See, was jeglichen Charme verloren hat und wie ein grosses Einkaufszentrum wirkt, das sich in der Natur ausbreitet. Und dann kommt dieses Wochenende das Zürichfest, vor dem wir natürlich fliehen, da Feuerwerk für Hunde eine Tortur ist. Ich frage mich, wie es wohl allen meinen Schwimmfreunden an diesen Tagen geht, den Enten, Schwänen und den vielen jungen Entchen. Und dann kommt noch die Street Parade … Viel schöner sind eben diese kleinen Feste. Auch wenn sie im Park gefeiert werden, am Flussufer oder auf dem Quartiersplatz. Klappmöbel, Kisten, Körbe, schönes Geschirr, Stoffserviette und ein Weinkühler sorgen dabei für viel Stil. Alles von House Doctor.

sweet home

New England Clam Chowder

Kochen Sie die klassische Muschelsuppe aus New England vor, nehmen Sie sie in Thermoskrügen mit an den See und geniessen Sie dazu ein Glas kühlen Weisswein. (Bild über: Pineapple and coconut) 

Zutaten für 6 Personen:

Zubereitung:

3,5 kg Venusmuscheln, geputzt

1 EL Butter

200 g Speckwürfeli

2 Selleriestangen mit Grün, gehackt

2 Schalotten, gehackt

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

800 g Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten

2 EL Maizena

1 Lorbeerblatt

1 EL frische Thymianblättchen

5 dl Rahm

Salz und Pfeffer

1 Handvoll Schnittlauchringli

Die Muscheln in 1 Liter Wasser zum Kochen bringen und so lange kochen, bis sie sich öffnen. Nehmen Sie mithilfe eines Sieblöffels die Muscheln heraus und legen Sie sie auf einen Teller. Entfernen Sie die Schalen, lassen Sie dabei aber einige Muscheln in der Schale für die Dekoration. Schneiden Sie die Muscheln, wenn sie zu gross sind, in kleinere Stücke. Sieben Sie das Muschelwasser ab und giessen Sie es in einen Krug. Geben Sie die Butter in die Pfanne und braten Sie die Speckwürfeli an, sodass das Fett herausläuft und der Speck knusprig wird. Geben Sie die Schalotten und den Sellerie bei, ca. 8 Minuten dünsten und den Knoblauch hinzufügen. Wenn dieser zu duften beginnt, giessen Sie das Muschelwasser dazu. Es sollte etwa 1,4 Liter Brühe abgeben; falls es zu wenig ergibt, giessen Sie Wasser dazu. Nun geben Sie das Lorbeerblatt, die Thymianblättchen sowie die Kartoffeln hinzu und köcheln alles ca. 20 Minuten, bis die Kartoffeln weich sind. Nun vermischen Sie das Maizena mit etwas Wasser und rühren es in die Suppe, bis diese dick wird. Geben Sie alle Muscheln und den Rahm hinzu und erhitzen Sie alles sanft. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer und geben Sie die Schnittlauchringli dazu.  

Servieren Sie die Clam Chowder in Suppenschalen, dekorieren Sie sie mit den ganzen Muscheln und ein wenig Kräutern. Dazu passen Cracker und ein Glas Weisswein.

Mediterran geniessen

Den Tisch aufstellen im Schatten eines Baumes oder auf der gedeckten Veranda, und schon ist man stimmungsmässig irgendwo am Mittelmeer. Was zur mediterranen Stimmung gehört, ist die Möglichkeit, rund um den Tisch zu wohnen: Mit Kissen auf den Korbstühlen, einer grossen Bank oder Matratzenkissen kann ein gemeinsames Essen so gut einen ganzen Nachmittag oder Abend dauern. Alles von Tine K Home.

Patatas Bravas

Die spanische Küche ist eine einfache, geschmacksstarke Alltagsküche, in der Leidenschaft steckt. Kochen Sie solche Gerichte und geniessen Sie sie im Schatten der Bäume, mit Freunden und Familie. Damit einfache Gerichte auch wirklich fein werden, sind – wie eigentlich immer – die guten Zutaten wichtig. Besonders bei Kartoffeln gibt es grosse Unterschiede. Ich kaufe meine Kartoffeln nicht im Supermarkt, sondern entweder in meiner kleinen lokalen Metzgerei, die eine grosse, gute Gemüseabteilung hat, oder auf dem Oerliker Markt bei Toni Rosetti. Wer Auto fährt, findet bestimmt auch gute Hofläden. (Bild über: Lauren Caris Cooks)

Zutaten:

Zubereitung:

1 kg festkochende Kartoffeln

frischer Rosmarin

Olivenöl

Salz

2 Schalotten, gehackt

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

1 Peperoncino, fein gehackt

1 EL scharfes, geräuchertes Paprikapulver

1 grosse Dose gehackte Tomaten (800g)

Sherry-Essig

Schälen Sie, wenn nötig, die Kartoffeln und schneiden Sie sie in Würfel. Mit etwas Wasser aufkochen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Anschliessend abgiessen und zur Seite stellen. Geben Sie Olivenöl in eine Bratpfanne und braten Sie die Kartoffeln rundum golden und knusprig an. Geben Sie etwas Meersalz, wie Maldon Seas Salt oder Fleur de Sel, und gehackten Rosmarin dazu. In der Zwischenzeit geben Sie Olivenöl in eine andere Pfanne und dünsten die gehackte Schalotte an. Geben Sie den Knoblauch, den Peperoncino und das Paprikapulver bei. Wenn diese duften, geben Sie die Tomaten und etwas Sherry-Essig dazu. Anschliessend salzen, aufkochen und auf kleinerem Feuer ohne Deckel etwa 20 Minuten köcheln lassen. Am Schluss pürieren und die Patatas Bravas mit der Tomatensauce darüber und Aioli servieren, einer Knoblauchmayonnaise. Diese können Sie gut selber machen. 

 

Und so geht Aioli: 
Zerdrücken Sie 4 Knoblauchzehen und pürieren Sie sie im Mörser mit etwas flockigem Meersalz zu einer Paste. Vermischen Sie den cremigen Knoblauch mit etwas Cayennepfeffer und 4 Eigelb. Rühren Sie nun mithilfe eines Mixers nach und nach 2 dl gutes Olivenöl dazu. 

Auf in den Wald

Mit meinem Hündchen Miss C. bin ich viel im Wald. Dort erwacht vor allem bei Familien mit Kindern die Abenteuerlust. Man grilliert und schleppt manchmal den halben Haushalt an die Feuerstellen. Sehr gut eignen sich dafür solch schlichte, aber schöne Klappmöbel. Wenn Sie schon alles in den Wald mitbringen, vergessen Sie die Schönheit und den Stil nicht: echtes Geschirr und Gläser, Stoffservietten, einen Blumenstrauss, Kissen und Decken. Alles von Madam Stoltz.

n lsknl ns

Grits, das Cowboyfrühstück 

Grits ist die amerikanische Version von Polenta und schmeckt fantastisch als Abenteuerfood über dem Feuer gekocht. Da Grits bei uns schwer erhältlich ist, kochen Sie das Rezept einfach mit Polenta. (Bild über: Serious Eats)

Zutaten:

Zubereitung:

2 Tassen Milch

2 Tassen Wasser

1 Tasse Polenta

¼ KL Salz

150 g Speckwürfeli

1 EL Butter oder Öl

1,5 Tassen geriebener Käse wie Gruyère oder Emmentaler

Braten Sie die Speckwürfeli in einer Pfanne mit ein wenig Butter knusprig. Nehmen Sie den Speck aus der Pfanne und giessen Sie das Bratfett in eine Tasse. Nun geben Sie die Milch und das Wasser in die Pfanne und kochen die Flüssigkeit auf. Geben Sie, währenddessen Sie rühren, die Polenta und das Salz bei. Rühren Sie die Polenta gut und kochen Sie diese ca. 15–20 Minuten. Danach geben Sie den Speck und je nach Geschmack Bratfett bei. Rühren Sie den Käse darunter und geniessen Sie ein deftiges Outdoor-Frühstück.

Sommerfest

Zum Sommer gehören fröhliche Farben und Früchte. Decken Sie den Tisch mit farbigem Geschirr, farbigen Textilien und farbigen Gläsern. Tischen Sie Früchte auf und kochen Sie mit Früchten. Alles von Zara Home.

Bild via realmomkitchen

 Spiesschen mit Poulet und Aprikosen

Geben Sie einem einfachen Grillspiesschen das gewisse Etwas mit Früchten. (Bild über: Real Mom Kitchen)

Zutaten pro Spiesschen:

Zubereitung:

1 Pouletbrust

2 Aprikosen

Eine gute Grill-Gewürzmischung; bei Globus finden Sie zum Beispiel sehr feine Mischungen

Olivenöl

Zitrone

Pouletbrust in Würfel schneiden und mit Gewürzmischung einreiben. Das Spiesschen abwechslungsweise mit Aprikosenhälften und Pouletwürfeln bestücken, ein wenig Olivenöl darüberträufeln und anschliessend auf dem Grill oder in der Pfanne braten. Mit Zitronen- oder Limonenschnitzen servieren. 

Schöner mit Farbe

Nicht nur leuchtende Farben strahlen sommerliche Sinnlichkeit aus. Die wunderschönen Stoffe und Wohnaccessoires von Bungalow geben Ihrem Sommertisch viel Stil und Stimmung. 

Der Mix machts aus

Alles von einem ist langweilig. Besonders im Sommer kommt ein Mix von unterschiedlichen Stilen und Materialien auf den Tisch. Sehr schön sind da Keramik, Holz und farbige Gläser. Alles von Madam Stoltz.

Piperade 
Eine einfache Eierspeise aus dem Baskenland eignet sich perfekt für einen Sommerznacht, der Ferienlaune bringt. (Bild über: Cured by bacon)

Zutaten:

Zubereitung:

3 Schalotten, gehackt

5 Tomaten, gehäutet und in Stücke geschnitten

2 Knoblauchzehen, gehackt

3 Peperoni in verschiedenen Farben, länglich in Streifen geschnitten

Salz, Pfeffer

Piment d’Espelette oder Chiliflocken

Thymian

Olivenöl

4 Eier

Gehackte Petersilie

Olivenöl in eine Pfanne geben und Zwiebeln circa fünf Minuten dünsten. Peperonistreifen dazugeben und ca. 10 Minuten weichköcheln lassen. Danach kommen die grob gehackten, geschälten Tomatenstücke dazu und der gehackte Knoblauch. Würzen Sie mit ein wenig Thymian und Salz, Pfeffer und Chiliflocken. Lassen Sie alles circa 30 bis 40 Minuten köcheln. Nun schlagen Sie die Eier in die Gemüsemischung. Kochen Sie die Eier einige Minuten mit. Servieren Sie die Piperade mit Jambon de Bayonne und Baguette. Wenn das Brot nicht mehr ganz frisch ist, rösten Sie es mit ein wenig Olivenöl und Rosmarin.

Frisch und fröhlich

Mischen Sie unterschiedliche Farben auf und um den Tisch, auch drinnen. Geben Sie den Stühlen farbige Kissen oder gar einen Neuanstrich mit Lackfarbe, decken Sie mit allerlei farbigem Geschirr oder peppen Sie Ihr weisses Geschirr mit Akzentstücken und farbiger Tischwäsche auf. Alles von Bungalow.

Farbige Gläser

Momentan ist grosser Ausverkauf. Da lohnt es sich, nach speziellen Stücken Ausschau zu halten, wie farbige Gläser. Sie verwandeln jede Tafel und geben ihr viel Sommerlaune. Alles von Zara Home.

sweet home

Grapefruit-Limonade

Limonade wird normalerweise mit Zitronen gemacht, sie schmeckt aber auch fein, wenn Sie sie stattdessen mit Grapefruit mischen. (Bild über: Anthropologie)

Zutaten:

Zubereitung:

3 dl frisch gepresster Zitronensaft

5 dl frisch gepresster Grapefruitsaft

200 g Rohzucker

4 dl Wasser

1 Handvoll Pfefferminzblätter

1 Grapefruit, in Schnitzchen geschnitten

Eiswürfel

Kochen Sie 4 dl Wasser mit 200 g Zucker auf und köcheln alles, bis ein Sirup entsteht. Stellen Sie den Sirup kalt. Mischen Sie die Fruchtsäfte mit dem Sirup und giessen Sie alles zusammen in einen grossen, mit Eiswürfeln gefüllten Krug. Anschließend die Grapefruitstücke und die Pfefferminzblätter beigeben und geniessen.  

Credits: 

Shops und Kollektionen: House Doctor, Tine K Home, Madam Stoltz, Bungalow, Zara Home, Anthropologie
Blogs, Foodblogs und Magazine: Pineapple and coconut, Cured by bacon,  Lauren Caris Cooks, Serious Eats, Real Mom Kitchen, Real Mom Kitchen

Zugehöriges Video von Ferien Auf Dem Tisch | Sweet Home

Galleries of Ferien Auf Dem Tisch | Sweet Home